Wir blicken auf ein bewegtes, unberechenbares, aber in vielerlei Hinsicht auch stabiles und erfüllendes zweites Pandemiejahr zurück. Noch 2020 hätten wir uns vieles nicht vorstellen können, was wir in der darauffolgenden Saison erleben würden. Angefangen mit der ungewöhnlichen Konzertlokalität unserer Aufführungen bis hin zu wunderbaren Erlebnissen, die erst aufgrund von anderweitigen Absagen möglich wurden (so zum Beispiel ein Sonderkonzert mit Nuria Rial und Manuel Walser in der Klosterkirche Münsterlingen). Geisterkonzerte im Streaming, ein verregneter erster Imbiss im Olma-Gelände im April und sogar ein bisschen Trogen dort, wo in der Regel Kühe und Schweine bewundert werden. Alle geplanten Konzerte wurden durchgeführt, ein paar andere kamen im Laufe des Jahres einfach dazu. Blättern Sie durch die nachfolgenden Seiten und entdecken Sie, weshalb wir das Jahr 2021 nicht so schnell vergessen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.