Weil sie auf einen Donnerstag fällt, freut sich männiglich auf ein ab Mittwoch verlängertes Wochenende. Entsprechend stauen sich die Kolonnen auf den Autobahnen. Den Kirchen wird dagegen eher ferngeblieben. Ganz anders in Leipzig um 1726, als die Festkantate BWV 43 «Gott fähret auf mit Jauchzen» erstmals ertönte. Mit einer satten Besetzung und einem überaus reichhaltigen Libretto wollte Bach der Bedeutung des Feiertags Nachdruck verleihen. Das Auffallendste an BWV 43 ist der grosse Gestus, der von beinahe höfischem Pomp und triumphierender Siegerverehrung über den Orcus von Schmerzen, Qual und Pein bis zu den sehnsüchtig am Wegrand Stehenden reicht und im wohl sehr bewusst schnörkellosen, frugalen Schlusschoral endet.

Mit Christoph Drescher haben wir einen kulturellen Schaffer und Dynamiker bei uns. Kurz nach der Wende gründete er mit 16 Jahren die junge philharmonie thüringen. Heute ist er geschäftsführender Intendant der Thüringer Bachwochen und leitet auch andere wichtige kulturelle Initiativen in Deutschland. Oder anders gesagt: Er gehört nun typischerweise nicht zu den «sehnsüchtig am Wegrand Stehenden», sondern ist vielerorts mittendrin.

Für einmal eine Bitte in eigener Sache: Gewiss ist manchen schon aufgefallen, dass unsere Tonaufnahmen von Radiostationen im In- und Ausland in zunehmendem Masse berücksichtigt und unsere Kantaten über die Sender ausgestrahlt werden. Das ist hocherfreulich, denn die Verbreitung unserer Inhalte entspricht genau unserem Stiftungszweck. Hinter diesem Erfolg stehen unter anderem die unablässigen Bemühungen eines unserer regelmässigen Konzertbesucher aus Deutschland, unsere CDs bei den Musikredaktoren bekanntzumachen. Wir danken ihm sehr dafür.

Auch Sie könnten dazu beitragen, Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung mit ihrem musikalischen Leiter Rudolf Lutz einem breiteren Publikum bewusst zu machen. Wie? Indem Sie in einem der zahlreich vorhandenen Wunschprogramme die von uns gespielte Musik wünschen. Zum Beispiel zum Geburtstag eines Angehörigen oder auch für Sie selber. Immer wieder in Erinnerung rufen – Produktionen aus der kulturellen Peripherie brauchen das. Vielen Dank für Ihre Mithilfe

Frisch ab Presse: Der DVD-Schuber XII liegt nun vor! Alle zahlreichen Vorbestellungen des neuen DVD-Sets können auf Ihren Wunsch bei Ihrem nächsten Konzertbesuch in Trogen direkt im Bach-Shop abgeholt werden. Die DVDs können im Übrigen auch einzeln erworben werden. Gönner und Freunde profitieren bis Ende Juni vom Subskriptionspreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.