Pressespiegel

Pressestimmen aus aller Welt

17. Dezember 2017
St. Galler Tagblatt

Die erste Kantate des Weihnachtsoratoriums hört der Verleger Michael Krüger in Trogen mit anhaltendem Staunen.

30. Juni 2017
Crescendo

Tous les mélomanes du monde devraient rendre grâce au compositeur, musicologue et éditeur suisse Hans Georg Nägeli (1773-1836) : il a été le tout premier à publier à Zurich, en 1818, la Messe en si mineur de Jean-Sébastien Bach, en proclamant que c’était là « la plus grande composition de tous les temps et de toutes les cultures ».

12. Juli 2017
Concerto

Die falsche CD eingelegt? Statt mächtiger Kyrie-Akkordsäulen improvisiert ein Cembalo. Einige Sekunde später ragt es dann doch auf, das Portal von Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe.

11. April 2017
klassik.com

Eine Folge der Kantaten-Reihe mit sehr schmalen Besetzungen, die Bach einerseits in frühvollendeter Meisterschaft als Protagonisten älterer Vorbilder genauso zeigt wie als innovativen Explorator des textmotiviert affektiv Möglichen.

11. April 2017
St. Galler Tagblatt

Der St. Galler Musiker Rudolf Lutz hat von Deutschlandradio Kultur einen Kompositionsauftrag für eine Kantate über Luther erhalten.

19. Januar 2017
St. Galler Tagblatt

Morgen wird in Trogen eine Bach-Kantate («Liebster Jesu, mein Verlangen») erstmals durch einen musikalischen Beitrag reflektiert. Fabian Müller hat «Zwiegespräch» für Klarinette und Violoncello komponiert.

27. Dezember 2016
St. Galler Tagblatt

Der Basler Künstler Ludwig Stocker hat für die Bach-Kantate «Gelobet seist du, Jesu Christ» eine bildnerische Reflexion geschaffen. Sie ist während der Weihnachtszeit öffentlich zugänglich in der evangelischen Kirche St.Mangen.