Unser nächster Reflexionsreferent Rudolf Wachter ist Altphilologe. Als solcher weiss er um die Bedeutung der Feinheiten im sprachlichen Ausdruck, und insofern kommt ihm die Kantate gewiss entgegen. Denn so versöhnlich die Grundstimmung der Kantate auch ist, so unterschiedlich sind die Affekte in den einzelnen Rezitativen und Arien. Als Mitglied der Schweizerischen Orthographischen Konferenz, die sich für Vernunft in der deutschen Rechtschreibung einsetzt, kennt Wachter aber nebst der Feinheit auch die Notwendigkeit der bekennenden Eindeutigkeit. Spätestens im Schlusschoral ist sie bei Bach gegeben.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *