Meinrad Walter, der Reflexions-Referent für diese Kantate, ist als Autor kirchenmusikalischer Bücher und Beiträge an Radio und Fernsehen einem breiteren Publikum bekannt. Seine wissenschaftliche und publizistische Tätigkeit entspricht sozusagen dem Zweckartikel unserer Stiftung: das kompositorische Schaffen Johann Sebastian Bachs den nächsten Generationen weiterzureichen. Wir sind glücklich, diesen wichtigen Bach-Botschafter bei uns zu wissen.

Mit dieser August-Kantate kehren wir, etwas früher als ursprünglich geplant, mit unseren Aufführungen wieder nach Trogen zurück. Der Hauptgrund dafür liegt im Umstand, dass wir das ohne weiteres können. Der Landsgemeindeplatz vor der Kirche harrt infolge von Einsprachen nämlich immer noch seiner Sanierung. Ein zweiter Grund: Die Kirche Stein mit ihrer an sich sehr schönen, sehr geeigneten Orgel ist deutlich weniger voluminös als Trogen. Wir hätten in Stein einen dramatischen Temperaturanstieg zwischen beiden Kantatenaufführungen zu befürchten mit allzu grossen Stimmungsdifferenzen bei der Orgel. Wir bitten Sie für das Hin und Her bezüglich der Aufführungsorte um Verständnis. Was zählt, ist die Qualität Musik und das Wohlbefinden aller Anwesenden.

Bitte beachten Sie, dass das Konzert vom 23. August 2013 in Trogen stattfindet.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *