Irène Friedli

Alt

Friedli

Die Altistin Irène Friedli ist in Räuchlisberg bei Amriswil (TG), Schweiz, aufgewachsen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit gilt der zeitgenössischen Musik. Seit 2009 gehört sie dem Chor der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen an.

Werdegang

  • Studium bei Kurt Widmer an der Musikakademie in Basel. 1991 Abschluss mit Solistendiplom
  • Ergänzung der Studien in der Interpretationsklasse von Dietrich Fischer-Dieskau in Berlin
  • Meisterkurse bei Brigitte Fassbaenders

musikalische Höhepunkte

  • In der Spielzeit 1993/1994 gastierte Irène Friedli am Stadttheater Luzern
  • Seit 1994/95 Ensemblemitglied des Opernhauses Zürich, u.a. als Gertrude («Roméo et Juliette»), Suzuki, 2. und 3. «Zauberflöten»-Dame, Mercédès («Carmen»), Titelheldin in Ravels «Kind und die Zauberwelt» und Elsbeth in «Schlafes Bruder», Tisbe («La Cenerentola»)

Auszeichnungen

  • Zahlreiche Preise bei internationalen Gesangswettbewerben

aktuelle Tätigkeiten

  • Konzerte im In- und Ausland als Lied- und Oratoriensängerin
  • Gegenwärtig Weiterbildung bei Helen Keller

Tonträger

  • Diverse CD- und Radio-Aufnahmen