BWV 208: Was mir behagt, ist nur die muntre Jagd
Alle bevorstehenden Konzerte

Konzertablauf & -orte

Alle weiteren Informationen zum Konzertablauf und Veranstaltungsort finden Sie hier.

Tickets & Abonnements

Bach erlebt – informieren Sie sich hier über Tickets & Abonnements.

25. Oktober 2019
Werkeinführung: 17:30
Konzert: 19:00

Kantate BWV 208 weltliche Kantate, für Sopran I+II, Tenor und Bass, Vokalensemble, Oboe I+II, Traversflöte I+II

Als diensteifrigem Hofmusiker war es auch Bach aufgegeben, mit der Jagdleidenschaft dem verbreitetsten Hobbysport barocker Fürsten die Reverenz zu erweisen. Die 1713 für Herzog Christian von Weissenfels komponierte «Jagdkantate» markiert nicht nur den Beginn von Bachs ergänzender Tätigkeit für diese ambitionierte, jedoch notorisch überschuldete Nebenlinie des sächsischen Herrscherhauses, sondern auch die erstmalige Zusammenarbeit mit dem kongenialen Dichter Salomo Franck. Dessen mit allegorischen Figuren besetztes schmeichelhaftes Libretto setzt Bach mit aller Farbenpracht der barocken Bilderwelt in Töne, wobei er neben dem ländlichen Kolorit von Hörnern, Rohrblättern und Blockflöten einen erheblichen Überschuss an Kompositionskunst mobilisiert. Mit der Sopranarie «Schafe können sicher weiden» gelang ihm zudem ein jeden Zeitstil überdauernder Ohrwurm.

Reflexion:

Leonhard Horowski

Werkeinführung:

Rudolf Lutz
Pfr. Niklaus Peter

Service und weitere Informationen:

Der Kartenvorverkauf ist an Konzerttagen nur bis Freitag (12 Uhr) möglich.

Die kostenlose Generalprobe findet am Donnerstagabend, 24. Oktober 2019 am Konzertort statt. Die genaue Uhrzeit wird ca 2 Wochen vor dem Konzert auf unserer Homepage und im monatlichen Brief publiziert.

Bitte beachten Sie, dass infolge Ton- und Bildaufnahmen, nach Beginn von Werkeinführung und/oder Konzert kein Einlass gewährt werden kann.

Bei Fragen erreichen Sie uns auch telefonisch im Stiftungssekretariat unter +41 71 242 16 61 oder per E-Mail: sekretariat@bachstiftung.ch.

Tickets online vorbestellen: