BWV 183: Sie werden euch in den Bann tun
Alle bevorstehenden Konzerte

Konzertablauf & -orte

Alle weiteren Informationen zum Konzertablauf und Veranstaltungsort finden Sie hier.

Tickets & Abonnements

Bach erlebt – informieren Sie sich hier über Tickets & Abonnements.

15. Mai 2020
Werkeinführung: 17:30
Konzert: 19:00

Kantate zu Exaudi, für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Oboe d’amore I+II, Oboe da caccia I+II, Violoncello piccolo, Streicher und Basso continuo

Die auf ein Libretto der Leipziger Patriziertochter Mariane von Ziegler zurückgehende Kantate BWV 183 beginnt mit einem düsteren Johanniswort, das Bach bereits im Vorjahr 1724 im Rahmen der Kantate BWV 44 vertont hatte. An die Stelle der dortigen Aria-Chor-Form rückt in unserer Kantate ein Bassrezitativ, dessen exquisite Instrumentierung mit vier Holzbläsern einen entrückten Tonfall formuliert, der sich in der gesamten Kantate fortsetzt. In aller Entschlossenheit, für Glaube und Wahrheit notfalls sein Blut und Leben hinzugeben, scheint dennoch eine Zartheit auf, die sich in der von einem Violoncello piccolo begleiteten Arie «Ich fürchte nicht des Todes Schrecken» zu einem ergreifenden Tombeau steigert und später dem Heiligen Geist als Tröster tänzerische Verbindlichkeit und klangliche Wärme zuspricht.

Solisten:

Joanne Lunn, Sopran
Terry Wey, Altus
Charles Daniels, Tenor
Peter Harvey, Bass

Reflexion:

Rabbiner Tovia Ben-Chorin

Werkeinführung:

Rudolf Lutz
Pfr. Niklaus Peter

Service und weitere Informationen:

Die kostenlose Generalprobe findet am Konzerttag um 12 Uhr am Konzertort statt.

Bei Fragen erreichen Sie uns auch telefonisch im Stiftungssekretariat unter +41 71 242 16 61 oder per E-Mail sekretariat@bachstiftung.ch.

Bitte beachten Sie, dass infolge Ton- und Bildaufnahmen, nach Beginn von Werkeinführung und/oder Konzert kein Einlass gewährt werden kann.

Tickets online vorbestellen: