Antonia Frey

  • Chormanagerin

Antonia Frey

Antonia Frey ist in Münchenstein (BL) aufgewachsen. Bereits als Kind war das Ensemblesingen ein zentraler Bestandteil ihres Lebens.

Nach ihrer Matura folgte ein Gesangstudium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). 2007 schloss sie ihr Lehrdiplom ab, 2009 folgte das Konzertdiplom in der Gesangsklasse von Werner Güra.

Im Theorieunterricht ihres Studiums lernte Antonia Frey auch Rudolf Lutz kennen. Beim gemeinsamen Anhören verschiedenster Tonaufnahmen von Bachs Vokalwerk wurden den beiden bald klar, dass sie sehr ähnliche Vorstellungen von einem idealen Chorklang hatten. So kam Antonia Frey zu der spannenden und abwechslungsreichen Aufgabe, die Besetzungen der Chorpartien für die J.S. Bach-Stiftung zu managen. Heute umfasst der Sängerpool für den Chor der J. S. Bach-Stiftung ca. 70 Sängerinnen und Sänger. Mit diesen werden je nach Bedarf unterschiedliche Chorformationen zusammengestellt.

Antonia Frey ist selbst fixes Ensemblemitglied der J.S. Bach-Stiftung.

Antonia Frey ist als Konzertsängerin in der ganzen Schweiz tätig. Ihr Schwerpunkt liegt bei der Alten Musik. Neben ihrer Tätigkeit als Sängerin und Chormanagerin unterrichtet Antonia Frey Sologesang an der Musikschule Brugg und an der Musikwerkstatt Brugg. Dort kommt sie mit Schülern aller Altersgruppen und den verschiedensten Stilrichtungen des Gesangs in Berührung.