Sebastian Noack

Bass

Der deutsche Bariton Sebastian Noack ist im Oktober 2016 zum ersten Mal in Trogen zu hören.

Werdegang

  • Studium an der UdK Berlin bei Dietmar Hackel und Ingrid Figur, Abschluss mit Auszeichnung
  • Meisterschüler bei Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann

musikalische Höhepunkte

  • Zusammenarbeit mit Dirigenten wie C. Eschenbach, S. Bychkov, M. Alsop, K. Petrenko, P. Herreweghe und renommierten Klangkörpern
  • Uraufführung zeitgenössischer Werke
  • Solistische Tätigkeit bei internationalen Festivals, etwa im Rheingau und in Schleswig-Holstein, in Schwarzenberg oder der Ruhrtriennale

Auszeichnungen

  • Bayreuth-Stipendium des Richard-Wagner-Verbandes
  • Meisterkurs-Stipendium der Villa Musica Mainz
  • Erster Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang, zweiter Preisträger bei der International Song Competition in der Wigmore Hall London

aktuelle Tätigkeiten

  • Weitreichende solistische Tätigkeit im Bereich Oper, Liedgesang und Konzert
  • Spielzeit 2016/17 Debuts als Almaviva (Figaro), Miller (Luisa Miller) und Vater (Hänsel und Gretel)
  • Gastprofessur für Gesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler

Tonträger

  • a. Dichterliebe und Heine-Vertonungen von Robert Schumann für OehmsClassics