Markus Forster

Altus

Erste musikalische Erfahrungen sammelte der in Innsbruck geborene Altist als Chorknabe und Altsolist bei den Wiltener Sängerknaben in Innsbruck; seit 2006 ist er gern gehörter Gast im Chor der J. S. Bach-Stiftung.

Werdegang

  • Studium am Mozarteum Salzburg sowie an der Hochschule für Musik in Wien bei Walter Moore
  • Meisterkurse bei Burga Schwarzbach, Kurt Widmer und Paul Esswood

musikalische Höhepunkte

  • Konzerte mit Academy St. Martin in the Fields, Wiener Akademie, camerata Salzburg, Capriccio Basel, moderntimes_1800
  • Zusammenarbeit mit Martin Haselböck, Laurence Cummings, Paul Goodwin, Howard Arman
  • Händelfestpiele Halle & Karlsruhe, Early Music Festival Stockholm, Mozartwoche Salzburg, Bachfest Leipzig, Osterklang Wien

aktuelle Tätigkeiten

  • Konzerte führen den Sänger von Schweden bis Griechenland, von Portugal bis Russland
  • eigenes Ensemble amarena

Tonträger

  • zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen