Georg Poplutz

Tenor

Georg Poplutz wuchs auf im westfälischen Arnsberg (D) und singt zu Pfingsten 2015 zum ersten Mal für die J. S. Bach-Stiftung. Er gilt als ausdrucksstark und empfindsam interpretierender Oratorien- und Liedsänger und konzertiert bei namhaften Festivals und in bedeutenden Konzertsälen und Kirchen in Deutschland und Europa.

Werdegang

  • Studium der Schulmusik, Theologie und Anglistik in Münster und Dortmund
  • Anschließendes Gesangsstudium an den Hochschulen Frankfurt am Main  bei Berthold Possemeyer und Köln bei Christoph Prégardien mit Konzertexamen 2007
  • Künstlerische Impulse seit 2010 von Carol Meyer-Bruetting

musikalische Höhepunkte

  • J.S.Bachs Passionen u.a. am Karfreitag im Hamburger Michel oder in der Mainzer Christuskirche als Evangelist oder die Arien u.a. im Amsterdam Concertgebouw mit dem RIAS-Kammerchor, Concerto Köln und Hans-Christoph Rademann
  • J.S.Bachs h-Moll-Messe u.a. im Kloster Eberbach (D), in Paris (F), Utrecht u.a. (NL), Bilbao u.a. (E) und Moskau (RUS) mit Cantus Cölln und Konrad Junghänel
  • Konzerte u.a. in der Dresdner Frauenkirche, der Kölner Philharmonie oder im Dom zu Speyer sowie Konzertreisen durch Europa und nach Mexiko, Shanghai, Singapur und Südafrika 

Auszeichnungen

  • Frankfurter Mendelssohn-Sonderpreis 2009 für „seine hervorragenden Leistungen im Bereich Konzertgesang“

aktuelle Tätigkeiten

  • 2015 folgen Konzerte u.a. bei der Bachwoche Ansbach, beim Dalheimer Sommer, beim Heinrich-Schütz-Musikfest, beim Goldberg-Festival Gdansk und beim Menuhin-Festival-Gstaad, u.a. mit Vaclav Luks, Hermann Max, Ralf Otto und Hans-Christoph Rademann
  • Er singt im Johann-Rosenmüller-Ensemble von Arno Paduch
  • Liederabende mit Schuberts „Die schöne Müllerin“ mit seinen Gitarrenpartnern Antje Asendorf und Stefan Hladek (s. CDs) sowie mit verschiedenen Programmen mit seinem langjährigen Klavierpartner Hilko Dumno

Tonträger

  • Franz Schubert: „Die schöne Müllerin“ in der arrangierten Fassung für Tenor, romantische Gitarre und Quintbassgitarre (spektral)
  • CDs Vol.7-11 der Heinrich-Schütz-Gesamtaufnahme mit H.-Ch.Rademann (Carus)
  • J.S.Bachs „Johannespassion“, IV. Fassung; Cantus Cölln, K. Junghänel (Accent) sowie über 30 weitere CDs, u.a. mit Musik von J. Chr. Bach, Ltg.: G. Jenemann (Carus) und W. Fr. Bach, Ltg.: R. Otto (Carus)