Christina aus der Au

Referat vom 24. Mai 2013

aus der Au

Christina Aus der Au wuchs im Thurgau auf und studierte Philosophie und Rhetorik in Tübingen, dann Theologie in Zürich. Sie promovierte dort anschliessend in Umweltethik. In Basel habilitierte sie sich 2009 zum Thema Menschenbild in Theologie und Neurowissenschaften.

Sie ist Privatdozentin für Systematische Theologie an der Universität Basel, Lehrbeauftragte für Medizinethik an der Universität Fribourg und seit 2010 Theologische Geschäftsführerin am Zentrum für Kirchenentwicklung, Universität Zürich. Zudem ist sie Verwaltungsrätin der Alternativen Bank Schweiz, Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags und Mutter einer vierjährigen Tochter.

In ihren Publikationen beschäftigt sie sich mit dem Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften, mit der Frage nach der Leiblichkeit und der Frage nach den Voraussetzungen unserer Erkenntnis. Mindestens ebenso begeistert verfolgt sie allerdings die Auseinandersetzung mit diesen Fragen in Krimis und Science Fiction. Und sie hält Musik für eine Weise von Vermittlung und Erkenntnis, die nicht den Begrenzungen der Wort-Sprachen unterliegt.