Lobe den Herrn, meine Seele

Ort: Trogen AR (Schweiz) // Evangelische Kirche

Lobe den Herrn, meine Seele

25. August 2017

  • Werkeinführung: 17:30
  • Konzert: 19:00

Kantate zum 12. Sonntag nach Trinitatis, für Sopran, Alt, Tenor und Bass, Vokalensemble, Flauto, Oboe d’amore, Oboe I-III, Tromba I-III, Pauke, Streicher und Basso continuo

Der klassische Psalmvers von Lob und Gottesgüte hat Bach in seinem Leipziger Antrittssommer 1723 zu einer besonders schwungvollen und prächtigen Komposition inspiriert. Der von einem reichen Orchesterapparat getragene weiträumighymnische Eingangschor wird dabei von kantablen und eleganten Binnensätzen abgelöst, die dem gewiss staunenden Publikum die Ambition und Klangkunst des neuen Thomaskantors als eines buchstäblich nach den Sternen greifenden Meisters der «tausend Zungen» in eindrücklicher Weise vorstellten.

Die kostenlose Generalprobe findet am Konzerttag um 12 Uhr am Konzertort statt. 

Kulturhistorische Führung der Zellweger-Gebäude von Trogen mit dem Historiker Hans Georg Kasper, lic. phil: 15:00 bis 16:30 Uhr (Plätze beschränkt, Unkostenbeitrag: CHF 20.—). Voranmeldung beim Stiftungssekretariat. Kein Billettversand.

Treffpunkt: Hotel Krone, Trogen, 14.45 Uhr

Ihre Tickets können Sie telefonisch beim Stiftungssekretariat unter +41 71 242 16 61 oder per E-Mail bestellen. Bitte beachten Sie, dass infolge Ton- und Bildaufnahmen, nach Beginn von Werkeinführung und/oder Konzert kein Einlass gewährt werden kann.