BWV 25: Es ist nichts Gesundes an meinem Leibe

Ort: Trogen AR (Schweiz) // Evangelische Kirche

Es ist nichts Gesundes an meinem Leibe

15. September 2017

  • Werkeinführung: 17:30
  • Konzert: 19:00

Kantate BWV 25 zum 14. Sonntag nach Trinitatis, für Sopran, Tenor und Bass Vokalensemble, Flauto I–III, Oboe I+II, Cornetto, Trombone I–III, Streicher und Basso continuo

Schmerzgezeugte Kombinatorik, peinvolle Sündenschuld und der Versuch, das Unaussprechliche im Medium des wortlos vorgetragenen Chorals auszudrücken, gelangen im gigantischen Gewölbebau des Eingangschores der Kantate «Es ist nichts Gesundes an meinem Leibe» zu einer in dieser Dichte und Komplexität auch bei Bach seltenen Symbiose. Der als Doppelfuge mit Choraleinschüben angelegte und thematisch auf allen Ebenen verklammerte Eingangssatz fungiert damit als düsteres Portal zu einer Kantate, der es in erstaunlicher Weise gelingt, eine von Bildern der Krankheit und Unwürdigkeit geprägte und in unverhohlener Todessehnsucht gipfelnde pessimistische Anthropologie noch in ein federndes Gotteslob zu verwandeln.

Die kostenlose Generalprobe findet am Konzerttag um 12 Uhr am Konzertort statt. 

Ihre Tickets können Sie telefonisch beim Stiftungssekretariat unter +41 71 242 16 61 oder per E-Mail bestellen. Bitte beachten Sie, dass infolge Ton- und Bildaufnahmen, nach Beginn von Werkeinführung und/oder Konzert kein Einlass gewährt werden kann.